TreeSize

Der leistungssfähige grafische Manager für Ihre Storage-Lösungen

Dateiverdrängung: Regelmäßig aufräumen mit der TreeSize Dateisuche

Um Kosten einzusparen, nutzt eine Softwarefirma zwei Speichersysteme in Kombination:

  • Primärspeicher: NetApp Storage System mit 4,8 TB netto

  • Sekundärspeicher: Synology NAS 8 x 4 TB-Platten, RAID 6-Verbund mit 20,6 TB net
    Kosten: 1 x Synology DS1813 (705 €) + 8 x 4TB Festplatten (1600 €) = 2.305 € Netto insgesamt

Der Sekundärspeicher kostet nur einen Bruchteil der Summe, mit der ein ähnlich großes NetApp-System zu Buche schlagen würde, bietet allerdings auch eine geringere Performanz.

Regelmäßig sollen durch den Continuous-Build-Server erstellte Setup-Dateien und Logfiles vom teuren NetApp-Filer auf den Sekundärspeicher verschoben werden. Diese Form der Dateiverdrängung stellt sicher, dass nur die Dateien auf dem performanten Speicher abgelegt werden, die dessen Leistung auch benötigen.

Vorgehensweise

1. In der TreeSize Dateisuche formuliert der Administrator nach zuvor festgelegten Kriterien eine Suche. Diese soll alle Daten finden, die vor dem Beginn des letzten Release-Zyklus erstellt wurden

2. Alle von der Suche identifizierten Dateien werden auf den Sekundärspeicher verschoben. Dies kann manuell oder automatisiert geschehen. TreeSize erstellt bei der Verschiebung auf Wunsch einen Symbolischen Link, der für Anwendungen transparent ist. Beispielsweise können Programme oder Skripte, die auf die verschobenen Dateien zugreifen, ohne jede Änderung weiterarbeiten – der Link leitet sie ganz automatisch zur richtigen Datei.

TreeSize Screenshot zeigt den Optionendialog

3. Um sicherzustellen, dass die Aufräumarbeiten regelmäßig durchgeführt werden, nutzt der Administrator die TreeSize Aufgabenplanung. TreeSize Professional führt die Suche (ggf. inklusive Verschiebeoperation) automatisch einmal wöchentlich aus.