SEPA-Transfer logo

SEPA-TransferSEPA-Lastschriften und SEPA-Überweisungen

Das SEPA-Mandat

Ein SEPA-Mandat benötigen Sie für den Einzug einer SEPA-Lastschrift. Auf diesem bestätigt der Zahlungspflichtige per Unterschrift, dass Sie sein Konto belasten dürfen.

Ein SEPA-Lastschrift-Mandat enthält u. a. die folgenden Informationen:

  • Gläubiger-ID (stellt Ihnen die Bundesbank oder Ihre Bank zur Verfügung)

  • Eindeutige Mandatsreferenz

SEPA-Transfer bietet Ihnen sofort einsatzbereite Druckvorlagen aller benötigten Formulare. Dabei enthalten die Formulare von Ihnen hinterlegte Daten und werden mit einem Klick zu einem komplett ausgefüllten SEPA-Lastschrift-Mandat. Dieses können Sie problemlos auf jedem Drucker versandfertig ausdrucken.


Beispiel:
Stadtwerke ziehen die Abschläge für die Stromkosten per Lastschrift ein. Dazu benötigt die Verwaltung eine schriftliche Erlaubnis von ihren Kunden. Das ist das SEPA-Mandat. Auf diesem wird der Abbuchung der monatlichen Stromrechnung und dem Abbuchungszeitpunkt (beispielsweise zum 15. jeden Monats) zugestimmt.


Wollen Sie wissen, wie eine SEPA-Lastschrift abläuft? Jetzt erfahren!

Mandatsvarianten

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Einzelmandaten und Mehrfachmandaten:

  • Ein Einzelmandat, auch Einfachlastschrift genannt, ist nur für einen Vorgang gültig. Hierbei kann es sich beispielsweise um eine einmalige Zahlung für eine Ware handeln. Wird es innerhalb von 36 Monaten nach Erteilung nicht genutzt, gilt es als erloschen.
  • Ein Mehrfachmandat gilt so lange, bis es widerrufen wird. Auch hier gilt: Das Mandat muss binnen 36 Monaten nach Erteilung genutzt werden, ansonsten erlischt es. Das Mehrfachmandat kann eine große Anzahl von SEPA-Lastschriften umfassen.

Darüber hinaus wird zwischen Basislastschriften und Firmenlastschriften unterschieden. Eine Firmenlastschrift ist auf den Zahlungsverkehr zwischen Unternehmen ausgelegt und darf somit nur im B2B- Bereich eingesetzt werden. Die Basislastschrift hingegen kommt im Zahlungsverkehr zwischen Firmen und privaten Verbrauchern zum Einsatz.


Wir schützen Ihre Daten! Auf unseren Seiten sorgt die Erweiterung "Shariff" dafür, dass Ihre Daten erst dann an soziale Netzwerke weitergegeben werden, wenn Sie den Teilen-Button klicken. Weitere Informationen finden Sie hier.