SEPA-Transfer Changelog

Was gibt's Neues in SEPA-Transfer?

Version 10.5.2

  • Ein Datenbankfehler aufgrund doppelt vorhandener Mandatsreferenzen, welcher beim Start von SEPA-Transfer zu einem Absturz führen konnte, wurde behoben.

23. Dezember 2021

Version 10.5.1

  • Ein möglicher Fehler beim Konvertieren der alten Vorlagen ins neue Format wurde behoben.

21. Dezember 2021

Version 10.5

  • Die Vorlagenverwaltung für Überweisungen und Lastschriften wurde komplett überarbeitet und verbessert: Vorlagen können nun gezielt editiert werden und es kann mehrere Vorlagen zu einer IBAN geben. Außerdem können jetzt optional die Vorlagen aller Konten angezeigt werden, nicht nur des aktiven.
  • Der Import merkt sich nun alle zugeordneten Spaltenüberschriften unabhängig vom Dateinamen und wird bei zukünftigen Importen die Zuordnung erneut vorzuschlagen.
  • Es ist nun möglich, Adressen zu importieren, welche der jeweiligen IBAN zugeordnet werden. Im Gegenzug kann die BIC nicht mehr importiert werden. Diese ist seit 2016 nicht mehr für SEPA-Transaktionen erforderlich. Durch Fusionen ändern sich BICs teilweise, was zu fehlerhaften Transaktionen bei Altdaten führt. Diese Fehler würden nicht auftreten, wenn die Transaktion ohne BIC versandt wird. Daher ist es besser, Überweisungen und Lastschriften nur mit IBAN und ohne BIC zu versenden.
  • Mit dem Kommandozeilen-Parameter „-DebitType b2b“ ist es jetzt möglich, den Typ der Lastschrift des aktiven Accounts auf B2B-Lastschriften zu ändern. (Nur Enterprise Edition)
  • Der Kommandozeilen Befehl "-Send" darf nun mit dem Schalter "-NoGUI" verwendet werden. Die für das Eingeben der PIN und TAN benötigten Dialoge werden in diesem Fall dennoch angezeigt, ansonsten aber keine Fenster. (Nur Enterprise Edition)
  • Die Umsatzzeige wurde um die Spalte "Buchungstyp" erweitert. Hier ist die Information enthalten, ob die Transaktion eine Gutschrift oder Lastschrift ist. Die Werte kommen direkt von Ihrer Bank.
  • Der Verwendungszweck einer Lastschrift wird nun auch auf die Mandate gedruckt.
  • Nach dem Erstellen und Speichern einer Lastschrift erscheint nun im Haupt-Ribbon temporär eine Schaltfläche, um ein Mandat für diese Lastschrift auszudrucken.
  • Beim Erstellen von Lastschriften aus Mandaten in der Mandatsverwaltung wird nun nach dem Verwendungszweck gefragt.
  • Es ist nun in der Mandatsverwaltung möglich, aus Mandaten, die bislang in einem anderen Konto genutzt wurden, neue Lastschriften zu erzeugen.
  • Die Startzeilennummer des CSV- und Excel-Imports wird nun auf die Nummer der ersten, nicht-leeren Zeile gesetzt.
  • Bei fehlgeschlagenem Onlinebanking wird jetzt eine detailliertere Rückmeldung der Bank angezeigt.
  • Bugfix: Beim Exportieren einer SEPA-Datei konnte es vorkommen, dass eine Warnung vor dem Überschreiben einer existierenden Datei nicht angezeigt wurde. Dies wurde korrigiert. Diese Warnung kann im Dialog selbst deaktiviert werden.
  • Ungültige Zeichen können nun nicht mehr in den Verwendungszweck eingegeben werden.
  • Es wurden diverse kleinere Korrekturen und Verbesserungen vorgenommen.

Geänderte Kompatibilitäten

  • Die Betriebssysteme Windows 7 und Windows Server 2008 R2 werden nicht mehr unterstützt, es ist nun also mindestens Windows 8 oder Windows Server 2012 erforderlich. Ältere Versionen von SEPA-Transfer, die ältere Betriebssysteme unterstützen, können in unserem Kundenbereich heruntergeladen werden.
  • SEPA-Transfer erfordert nun das .NET Framework 4.8, das auf den allermeisten Systemen bereits automatisch über das Windows Update installiert sein sollte.

16. Dezember 2021