TreeSize

Der leistungsstarke grafische Manager für Ihre Storage-Lösungen

Eine Partition ist vollgelaufen - nun müssen Sie die Partitionsgröße ändern. Oder doch nicht?

Zunächst sollten Sie sich die Frage stellen: Ist es wirklich nötig, die Systempartition zu vergrößern? Selbst mit einem guten Partitions-Manager gilt: Eine Partition vergrößern bedeutet, einen tiefen Eingriff ins System vorzunehmen. Bevor Sie sich an die Arbeit machen, sollten Sie prüfen, ob es nicht reicht, die Festplatte aufzuräumen und zu entmüllen.

Wie räume ich meine Festplatte auf? Hier gibt es verschiedene Wege:

NTFS-Kompression anwenden, z.B. mit TreeSize

  • Eine NTFS-Kompression ist völlig transparent, alles geschieht im Hintergrund. Ihre Anwendungen merken gar nicht, dass sie es mit komprimierten Daten zu tun haben, Sie können die Dateien wie gewohnt öffnen und bearbeiten.
  • Der freigeräumte Festplattenplatz hängt von den Daten ab: Bei bereits komprimierten Dateiformaten wie JPG, DOCX oder Videos sparen Sie zwar nur 5 bis 20 % des Festplatten-Platzes, bei nicht komprimierten Dateien wie Texten oder HTML-Seiten jedoch 40 bis 60 %. TreeSize erlaubt in allen Editionen das Komprimieren ganzer Verzeichniszweige mit einem Klick im Kontextmenü.

Temporäre Dateien löschen

  • Temporäre oder obsolete Dateien können mit der Zeit große Mengen an Speicherplatz belegen. Die TreeSize temporäre Dateisuche hilft Ihnen dabei, unerwünschte temp Dateien auf Ihren Platten aufzuspüren.

Doppelte Dateien finden und entfernen.

  • Versehentlich erstellte Dateiduplikate fallen oft nicht auf, blockieren aber wertvollen Festplattenplatz. Die Duplikatsuche von TreeSize Professional findet diese zuverlässig und erlaubt sogar die Deduplikation mittels Hardlinks.

Besonders alte oder besonders große Dateien suchen

  • Auch hierbei unterstützt Sie TreeSize Professional, z.B. mit der Dateisuche, der Top 100-Liste und Informationen über das Dateialter.

Partitionen aufräumen hat nicht geholfen? Dann erfahren Sie hier, wie sie Ihre Windows Partitionen vergrößern:

Sie möchten Windows 8 testen oder Linux installieren und benötigen eine weitere Partition, leider ist sämtlicher Plattenplatz schon den vorhandenen Partitionen zugeordnet.

Ist es wirklich Zeit für eine größere Festplatte oder gibt es andere Lösungen?

Unter Windows 7 und Vista ist das Vergrößern und Verkleinern von Partitionen mit Bordmitteln ohne externe Partitionierer (wie beispielsweise die Partitions-Software Partition Magic) möglich.

So finden Sie den Partitions-Assistenten von Windows und verändern die Größe einer Partition:

  • Wichtig: Sichern Sie unbedingt Ihre Daten, bevor Sie Änderungen an Partitionen vornehmen! Dies gilt sowohl für die Arbeit mit Bordmitteln als auch für den Einsatz von Partition Software.
  • Öffnen Sie den Windows Explorer.
  • Führen Sie einen Rechtsklick auf "MeinComputer" aus und klicken Sie auf Verwalten.
  • Klicken Sie auf Datenspeicher dann auf Datenträgerverwaltung.
  • Nach einem Rechtsklick auf die gewünschte Partition wählen Sie aus:
    • Volume erweitern
    • Volume verkleinern
  • Nachdem Sie die Größe angegeben haben, um die Ihre Partition erweitert oder verkleinert werden soll, haben Sie Ihr Ziel erreicht.

Gibt es keinen nicht zugeordneten Speicherplatz auf der Festplatte, so müssen Sie zunächst die Partition Software starten und andere Partitionen verkleinern. Hierfür ist eines nötig: freier Speicherplatz. Nutzen Sie TreeSize, um überflüssige Dateien zu löschen und freien Festplattenplatz zu schaffen.