Happy Birthday TreeSize!

TreeSize wird 25 Jahre alt

Der Startschuss für eine Erfolgsgeschichte.

Wir bei JAM Disk Space Management
03.11.2021

Platte voll! Woran kann das denn liegen? Schnell mal TreeSize öffnen und nachschauen… Aha! In den Untiefen von Laufwerk C quellt ein „Temp“-Ordner über – der hat mittlerweile mehr als 20 Gigabyte an Datenmüll angehäuft. Das dazugehörige Programm ist schon seit Monaten deinstalliert, der Ordner kann also weg. Rechtsklick. Löschen. Fertig!

Einfacher geht’s nicht – und das schon seit mehr als zwei Jahrzehnten. TreeSize wird dieses Jahr 25 Jahre alt! Grund genug, einen Moment inne zu halten und zurückzublicken auf 25 spannende Jahre voller Entwicklungsstufen und Features. Aber was hat eigentlich den Startschuss für die Erfolgsgeschichte von TreeSize gegeben?

 

Von der Idee bis zum Must Have auf jedem Rechner: TreeSize im Wandel der Zeit

Was heute das weltweit erfolgreichste Tool zur Verwaltung von Speicherplatz auf Windows-Rechnern ist, hat mal ganz klein angefangen: Als Praxisprojekt von Joachim Marder, genannt Joey. Er ist der TreeSize-Erfinder und Gründer von JAM Software.

Hat sich echt bewährt: Die Baumansicht ist schon seit der V1 auf Windows 95 mit dabei.

 

Damals noch junger Informatikstudent stößt er mit seiner Idee in die Zeit vom damals gerade erschienenen Windows 95 und dem für Privatanwender:innen noch brandneuen Internet: „In der Uni hatten wir in der Informatik schon früh die Möglichkeit, das Internet zu benutzen. Es gab einen richtigen Internethype.“, erinnert sich Joey.

Noch aus einer ganz anderen Welt: Der erste Webauftritt von JAM Software 1998.

 

„Man hat echt alles Mögliche heruntergeladen und installiert – egal ob man die Programme gebraucht hat oder nicht. Windows 95 hatte ja schon sehr viel Platz auf der Festplatte eingenommen, da war das Laufwerk dann auch schnell wieder voll, wenn man seinen Speicherplatz nicht im Blick gehalten hat“. Der Wunsch nach einem Praxisprojekt, die überlaufenden Festplatten abenteuerlustiger Surf-Pioniere und das Internet als Softwareplattform haben gezündet: TreeSize war geboren.

Kasten-Monitore statt Curved Displays: Die erste TreeSize-Werkstatt 1998.

 

Joey erzählt, dass man im frühen Internet vor allem auf große Listen gesetzt hat, um neue Software kennenzulernen und zu verbreiten: „Das war noch ein paar Jährchen vor Google und den großen Suchmaschinen, da gab es Webseiten mit großen Softwareverzeichnissen. Ich war echt mal gespannt wie User auf mein Tool reagieren und es hat mir Spaß gemacht, Feedback von Nutzer:innen zu bekommen, zu bewerten und in das Programm einfließen zu lassen.“

Dann kam irgendwann der Moment, an dem TreeSize über sich hinausgewachsen ist: „Die Downloadzahlen für TreeSize gingen mit der Zeit durch die Decke. Früher hatte ich noch alles auf dem Uni-Server gehostet. Wegen des ganzen Traffics kamen irgendwann Rückfragen vom Rechenzentrum. Da musste schnell eine eigene Website her.“

TreeSize wächst und JAM wächst mit: Joey mit seinem Team im neuen Büro 2003.

 

Gesagt getan: Joey wagte den Umstieg auf eine eigene Domain – 1997 ging sie zum ersten Mal live. Damit war nicht nur TreeSize Free, sondern auch TreeSize Professional und JAM Software geboren. Doch Joey liegt auch die Free-Edition weiterhin sehr am Herzen: „Wir werden TreeSize Free auf jeden Fall auch weiter als Projekt verfolgen. Ich denke, dass es wichtig ist, neben der kommerziellen Edition auch eine kostenfreie Variante anzubieten.“

Zu TreeSize Free gesellt sich bald schon TreeSize Professional mit noch mehr Analysemöglichkeiten.

 

Der Startschuss für unsere Disk Space Manager

Von nun an war TreeSize nicht einfach nur ein Hobby-Projekt, sondern ein professionelles Tool mit Fans rund um die Welt. Doch mit dem immer weiter wachsenden Kundenstamm kam TreeSize auch an seine Grenzen: Für Enterprise-Kund:innen mit großer Serverlandschaft war eine Desktop-Lösung wie TreeSize nicht geeignet.

Begonnen als Forschungsprojekt, machte sich JAM an die Arbeit, eine Lösung genau für diesen Anwendungsfall zu entwickeln. Ein datenbankbasierter Speicherplatzmanager mit Hintergrunddienst musste her: SpaceObServer erblickte das Licht der Welt. So wurde unsere Produktgruppe rund um File & Disk Space Management um ein Tool größer, das die kontinuierliche Überwachung von Speicherplatz auf verschiedenen Servern ermöglicht. Hier bietet SpaceObServer mit seinem Web Access auch einen bequemen Zugang zu den Analysedaten übers Web.

Neben der Analyse von Speicherplatz kommt TreeSize in seiner Professional Edition auch mit einer starken Dateisuche daher. Neben der einfachen Dateisuche ermöglicht TreeSize Professional auch die aktive Suche nach doppelten Dateien – auch Dateiduplikate genannt. Wer jedoch ein etwas fokussierteres Tool für eine rasche Dateisuche haben möchte, der wird bei UltraSearch fündig. Das dritte Tool im Bunde ist für seine extrem schnelle Suchfunktion bekannt, die sich über alle eingebundenen Laufwerke erstrecken kann. Clevere Filter helfen dabei, die Suche zu optimieren.

Unser Portfolio an Disk Space Managern ist über die Jahre also gewachsen – doch was das User-Feedback unserer Community angeht, da ist alles gleichgeblieben. Viel mehr noch: Wir haben eine Plattform eigens für Feature-Wünsche von Usern ins Leben gerufen!

 

Die Community macht mit: Agile Softwarentwicklung von Anfang an

Joey erinnert sich nochmal an die jungen JAM-Tage: „Früher gab es noch viel mehr als heute Programme, die wenig auf die User ausgerichtet waren oder auch eine sehr schlechte Nutzerführung hatten. Darum war es uns schon immer wichtig, sehr nah am User zu entwickeln. Besonders während der Beta-Versionen, also vor der V1, bin ich damals schon nach dem Scrum-Prinzip vorgegangen. Also: Einfach das rausgeben, was da ist, um dann schnell Feedback von Nutzer:innen einzuholen und die Software direkt zu verbessern. Zwei Wochen später folgt dann wieder ein kleines Update.“

Joey lacht: „Das war ein Ein-Personen-Scrum sozusagen. Das hat mir und später auch dem Team echt etwas gegeben, dass unsere Arbeit so gut angekommen ist und von der Community wertgeschätzt wurde.“

Von Windows 95 bis heute: TreeSize gibt’s jetzt schon auf Windows 11!

 

Heute geht das mit dem Feedback bei JAM noch etwas einfacher, denn wir haben vor einer Weile unsere Feature Voting Plattform ins Leben gerufen: Ein Ort, an dem User neue Funktionen für unsere Produkte vorschlagen und über bereits bestehende Vorschläge abstimmen können.

Was dort die meisten Stimmen erhält, wird bei der Entwicklung berücksichtigt: „Es fließt ganz klar in unsere Roadmap-Planung ein, was die Kund:innen voten. Wir machen einen realistischen Abgleich zwischen unseren eigenen Ideen für ein kommendes Release und Wünschen von der Feature Voting Plattform“, sagt Joey dazu. „Wir sind echt froh, die Feature Voting Plattform zu haben. Denn unsere eigenen Einschätzungen waren manchmal etwas anders als die Votes der Community. Die User helfen uns dabei, neue Vorhaben entsprechend zu priorisieren.“

Haben Sie auch gute Ideen und möchten Ihren eigenen Fußabdruck in TreeSize oder unseren anderen Produkten hinterlassen? Dann beteiligen Sie sich doch auch auf der Feature Voting Plattform. Wir freuen uns, Sie in unserer Community begrüßen zu dürfen!

Haben Sie keinen konkreten Feature-Wunsch, aber möchten gern Feedback zu TreeSize loswerden? Treten Sie doch mit dem Kontaktformular mit unserem TreeSize Team in Kontakt!

 

 

Möchten Sie immer auf dem neuesten Stand bleiben?

Hat Ihnen der Beitrag gefallen, haben Sie noch weitere Ideen oder Feedback für uns? Lassen Sie es uns über das Kontaktformular wissen, wir freuen uns auf den Austausch!

Blog author Hendrik Christ

Hendrik

Marketing