SpaceObServer Web Access Changelog

Was gibt's Neues in SpaceObServer Web Access?

Welche neuen Features kommen demnächst dazu?

Ihre Meinung zählt. Entscheiden Sie mit über die zukünftigen Features von SpaceObServer. Hier geht es zur Abstimmung.

Version 2.4

Neue Features

  • Das Übersichtsfenster zeigt nun den Status von Scans live an. Bei Update-Scans wird zusätzlich der aktuelle Scan-Fortschritt angezeigt.
  • Duplikate lassen sich nun anhand der Größe aus der Liste herausfiltern. Sehen Sie auch den entsprechenden Knowledge Base Eintrag.
  • Benutzer können nun über die Schaltfläche 'Caches leeren' benutzerspezifische Einstellungen auf ihre Initialwerte zurücksetzen.

Verbesserungen

  • Die Benutzeroberfläche wurde umfangreich überarbeitet.
  • Im Reiter 'Details' wurde das Laden der Daten deutlich beschleunigt.
  • In Tabellen und im Verzeichnisbaum löst ein Doppelklick nun das Expandieren von Elementen aus.
  • In der Tabelle 'Details' ist es nun möglich sich per Doppelklick und Schaltfläche durch die Ordner-Ebenen zu navigieren.
  • Im Administrator-Bereich in der Liste der Rollen werden nun die Mitglieder nachgeladen und angezeigt.
  • Im Windows-Startmenü befindet sich nun ein Eintrag für das Ändern des Installationsschlüssels.
  • Wenn ein neuer Installationsschlüssel eingegeben wurde, ist er sofort gültig. Der Anwendungspool muss nicht mehr neu gestartet werden.
  • Der Aufbau von Tabellen und Charts wirkt deutlich flüssiger. Dies macht sich besonders beim Verändern der Fenstergröße bemerkbar.
  • In den Tabellen 'Dateitypen' und 'Duplikate' werden die ausklappbaren Zeilen von den darunter liegenden Zeilen farblich voneinander getrennt.
  • Sollte eine aktivierte Tabellen-Spalte zu langen Ladezeiten führen, wird der Benutzer darüber informiert und hat die Möglichkeit die betroffenen Spalten zu deaktivieren.
  • Kleinere Verbesserungen in der Benutzerführung.

Bug Fixes

  • Analog zum SpaceObServer zeigt das Übersichtsfenster nun nicht nur die Daten eines Containers, sondern auch die Daten der direkt darunter liegenden Scans an.
  • Im Administrator-Bereich im Reiter 'Lizenzen' wurde unter bestimmten Umständen das Datum falsch angezeigt. Dies wurde behoben.
  • Beim Aktivieren und Deaktivieren des Filters in der Tabelle 'Dateitypen' trat unter Umständen ein Server-Fehler auf. Dieser Fehler wurde behoben.

12. März 2020