SpaceObServer Web Access Changelog

Was gibt's Neues in SpaceObServer Web Access?

Version 2.4

Neue Features

  • Das Übersichtsfenster zeigt nun den Status von Scans live an. Bei Update-Scans wird zusätzlich der aktuelle Scan-Fortschritt angezeigt.
  • Duplikate lassen sich nun anhand der Größe aus der Liste herausfiltern. Sehen Sie auch den entsprechenden Knowledge Base Eintrag.
  • Benutzer können nun über die Schaltfläche 'Caches leeren' benutzerspezifische Einstellungen auf ihre Initialwerte zurücksetzen.

Verbesserungen

  • Die Benutzeroberfläche wurde umfangreich überarbeitet.
  • Im Reiter 'Details' wurde das Laden der Daten deutlich beschleunigt.
  • In Tabellen und im Verzeichnisbaum löst ein Doppelklick nun das Expandieren von Elementen aus.
  • In der Tabelle 'Details' ist es nun möglich sich per Doppelklick und Schaltfläche durch die Ordner-Ebenen zu navigieren.
  • Im Administrator-Bereich in der Liste der Rollen werden nun die Mitglieder nachgeladen und angezeigt.
  • Im Windows-Startmenü befindet sich nun ein Eintrag für das Ändern des Installationsschlüssels.
  • Wenn ein neuer Installationsschlüssel eingegeben wurde, ist er sofort gültig. Der Anwendungspool muss nicht mehr neu gestartet werden.
  • Der Aufbau von Tabellen und Charts wirkt deutlich flüssiger. Dies macht sich besonders beim Verändern der Fenstergröße bemerkbar.
  • In den Tabellen 'Dateitypen' und 'Duplikate' werden die ausklappbaren Zeilen von den darunter liegenden Zeilen farblich voneinander getrennt.
  • Sollte eine aktivierte Tabellen-Spalte zu langen Ladezeiten führen, wird der Benutzer darüber informiert und hat die Möglichkeit die betroffenen Spalten zu deaktivieren.
  • Kleinere Verbesserungen in der Benutzerführung.

Bug Fixes

  • Analog zum SpaceObServer zeigt das Übersichtsfenster nun nicht nur die Daten eines Containers, sondern auch die Daten der direkt darunter liegenden Scans an.
  • Im Administrator-Bereich im Reiter 'Lizenzen' wurde unter bestimmten Umständen das Datum falsch angezeigt. Dies wurde behoben.
  • Beim Aktivieren und Deaktivieren des Filters in der Tabelle 'Dateitypen' trat unter Umständen ein Server-Fehler auf. Dieser Fehler wurde behoben.

12. März 2020