SEPA-Transfer logo

SEPA-Transferv9.2

Überweisungen und Lastschriften via SEPA, DTA und HBCI(+)/FinTS

SEPA-Konverter: Ganz einfach Kontonummer und Bankleitzahl in IBAN konvertieren

Am 1. Februar 2014 wurde das SEPA-Verfahren der Standard für den Euro-Zahlungsverkehr, d.h. für Lastschriften und Überweisungen innerhalb der SEPA (Single European Payment Area). Zu dieser gehören alle EU-Staaten, die sogenannten EWR-Staaten (Europäischer Wirtschaftsraum) Liechtenstein, Norwegen und Island sowie die Schweiz und Monaco.

An die Stelle von Kontonummer und Bankleitzahl treten auch im innerdeutschen Zahlungsverkehr nun die IBAN (International Bank Account Number) und (befristet) der BIC (Bank Identifier Code). Am 1. Februar 2016 hat sich einiges geändert: Der BIC kann nicht mehr verwendet werden, er ist obsolet. Auch dürfen Banken selbst für Verbraucher nicht länger Kontonummer und Bankleitzahl ins SEPA-Format umwandeln.

SEPA-Transfer ist Ihre Lösung: Die Software konvertiert Ihre deutsche Kontonummer und Bankleitzahl nach der Standard-IBAN-Regel automatisch in das neue Format. Es wird kein IBAN-Rechner benötigt. SEPA-Transfer kann auf diese Weise schnell und einfach als manueller oder automatisierbarer SEPA-Konverter eingesetzt werden. SEPA-Transfer füllt Ihre Formulare vollautomatisch aus. Beim Export in die SEPA-Datei (bzw. nach dem Versand der Datei via HBCI) in der Enterprise Edition kann automatisch auch eine Excel-Datei (XLS) mit allen Buchungsinformationen erzeugt werden.

Die automatische Korrekturfunktion kann genutzt werden, um Fehler in Buchungen zu beheben. Beispielsweise werden mit einem Klick ungültige Zeichen aus offenen Buchungen entfernt, soweit möglich Bankdaten passend zum Kontotyp konvertiert und Ausführungstermine angepasst. Sie können jede beliebige Kombination aus IBAN, BIC, Kontonummer oder Bankleitzahl verwenden.

Was ist die IBAN?

Die IBAN ist die international gültige Nummer für Ihr Konto. Sie setzt sich aus dem Ländercode (in Deutschland DE), einer zweistelligen Prüfsumme, der achtstelligen Bankleitzahl und der zehnstelligen Kontonummer zusammen. Ihre Kontonummer oder Bankleitzahl sind kürzer als die geforderten Zeichen? Hier gibt es kein Problem: Fehlende Ziffern werden mit führenden Nullen aufgefüllt.

SEPA-Visualisierung-Aufbau Image

Warum IBAN? Ganz einfach: Weltweit gibt es sehr unterschiedliche Zahlungsverkehrssysteme, die nicht ohne weiteres kompatibel sind. Die internationale Standardisierung ermöglicht eine einfache Handhabung von Kontodaten, minimiert mögliche Fehlerquellen und erlaubt Automatisierungen des Datenaustauschs zwischen Banken verschiedener Länder.

Wie konvertiere ich in SEPA?

Mit SEPA-Transfer können Sie weiterhin Ihre gewohnten Kontodaten nutzen. Sie geben Kontonummer und Bankleitzahl eines deutschen Kontos in SEPA-Transfer ein, die IBAN wird gemäß der Standard-IBAN-REGEL automatisch errechnet und in das SEPA-Formular eingefügt. Natürlich können Sie auch gleich eine IBAN verwenden.

Ihre SEPA-Überweisung oder Lastschrift wird auf Knopfdruck mit den richtigen Daten exportiert. Im Falle von Lastschriften müssen Sie beachten, dass ein Einzug nur nach Erteilung eines SEPA-Mandats möglich ist. Hierbei muss der Kontoinhaber seine Kontodaten bestätigen und Ihnen die Abbuchungserlaubnis erteilen. Auch bei Überweisungen empfielt es sich, die Kontodaten abzugleichen, um sicherzustellen, dass die IBAN übertragen wurde.

Sie müssen größere Datenmengen aus DTA-Dateien ins SEPA-Format konvertieren? Dann empfehlen wir die SEPA-Transfer Enterprise Edition, die eine Automatisierung der Prozesse durch die Nutzung von Kommandozeilen-Parametern ermöglicht.


Wir schützen Ihre Daten! Auf unseren Seiten sorgt die Erweiterung "Shariff" dafür, dass Ihre Daten erst dann an soziale Netzwerke weitergegeben werden, wenn Sie den Teilen-Button klicken. Weitere Informationen finden Sie hier.