ServerSentinel Einsatzszenarien

Eine integrierte Lösung für Ihre Anforderungen

Sensorbasiertes Monitoring: Einsatzszenarien

ServerSentinel nutzt eine Vielzahl von einfach konfigurierbaren Sensoren, um eine hochgradig zuverlässige Überwachung Ihrer Systeme sicherzustellen. Konfigurieren Sie diese einfach auf dem Server oder nutzen Sie Remote Client, um auf ServerSentinel direkt von Ihrem Arbeitsplatz aus zuzugreifen, ohne sich über den Remote-Desktop am Server anmelden zu müssen.

Jede Edition bietet Ihnen 50 Sensoren, die bereits im Preis enthalten sind. Eine unlimitierte Anzahl an Sensoren kann in unserem Online-Shop hinzugekauft werden.

JAM Information

Mit der V5.2 läuten wir für ServerSentinel ein "Feature Freeze" ein. Das bedeutet, dass wir vorerst keine neuen Funktionen oder Verbesserungen planen. Wichtige Bugfixes wird es selbstverständlich weiterhin geben.

Was ist ein Sensor und wofür ist er da?

Sensoren sind Überwachungselemente, die von ServerSentinel verwendet werden, um Änderungen, Ereignisse oder bestimmte Signale zu erkennen, die von Ihrem IT-System gesendet werden. ServerSentinel Sensoren messen den verfügbaren Festplattenspeicher, die Temperatur in Ihrem Serverraum, die CPU-Last usw. und reagieren auf Unregelmäßigkeiten oder Abweichungen.

Auto Discovery

Jeden Sensor einzeln zu erstellen, kann sehr zeitaufwändig sein. Besonders, wenn von einer breiten Vielfalt an Sensoren die Rede ist. Mit Auto Discovery hat ServerSentinel nun einen Smart Assistant.

Auto Discovery ist eine Komfortfunktion für ServerSentinel. Es ist ein Netzwerkscan, der Sensoren automatisch erzeugt. Auto Discovery scannt festgelegte Teile des Netzwerk und bereitet passende Sensoren für diese auf.

Hinweis: Geräte müssen über "Ping" erreichbar sein, sodass sie von Auto Discovery gefunden werden können.

Was sind die nächsten Schritte?