Exchange Server Toolbox logo

Exchange Server Toolboxv5.5Anti-Spam & -Virus, Backup und Regelsystem für den Exchange Server

logo

Wie stoppt die Anti Spam Exchange Server-Lösung die Spam E-Mails?

SpamAssassin ist eine Spam-Filtersoftware, die unerwünschte Junk-E-Mails automatisch aussortiert. Mit der Exchange Server Toolbox erhalten Sie einen vorkonfigurierten SpamAssassin, den Sie ohne weitere Vorbereitung einsetzen können. Die Spamsicherheit wird erhöht, wenn Sie SpamAssassin regelmäßig trainieren, d.h. unerkannte Spam-E-Mails als Spam und erwünschte E-Mails als "Kein Spam" markieren.

Die Module des SpamAssassin bewerten E-Mails nach verschiedenen Kriterien. Die Auswertungsergebnisse der Regeln werden zu einem internen Punktwert, dem SpamScore, aufsummiert. Je höher der SpamScore, desto größer die Chance, dass die E-Mail Spam ist.

1. Statische Analyse

Reguläre Ausdrücke werden verwendet, um den Inhalt und die Anhänge einer E-Mail zu bewerten. So werden verdächtige Worte in verschiedenen Schreibweisen erkannt. Auf diese Weise findet SpamAssassin auch von der Norm abweichende Varianten:

Image-RegEx_identification

2. Netzwerkanalyse

SpamAssassin bildet eine Checksum (auch: Prüfsumme) des E-Mail-Inhaltes, um diese mit dem Razor2-Netzwerk abzugleichen. Absender-IP-Adressen werden mit Hilfe von DNS RBL (Real Time Blacklist Server) sowie DNS Whitelists überprüft, Links in den E-Mails werden mit URL RBL (Webseiten Real Time Blacklist Server) abgeglichen.

3. Selbstlernende Bayes-Filter

Im Rahmen einer statistischen Analyse werden Wörter und Wortkonstellationen mathematisch ausgewertet und auf ihre Spamwahrscheinlichkeit hin eingestuft. Mit der "Trainieren"-Funktion des Exchange Server Toolbox Outlook Add-Ins kann der Bayes-Filter kontinuierlich verbessert werden; somit wird die Erkennungswahrscheinlichkeit zusätzlich erhöht.

Wie wird SpamAssassin in die Exchange Server Toolbox integriert?

SpamAssassin ist eine Bedingung im Regelsystem der Exchange Server Toolbox. Dieses funktioniert analog zum Regelsystem von Outlook: Wenn bestimmte Bedingungen erfüllt werden, löst das Programm eine vordefinierte Aktion aus.

In der Exchange Server Toolbox wird über diese Bedingungen der für jede E-Mail errechnete SpamScore mit vordefinierten Werten abgeglichen. Je nach Grenzwert wird die Nachricht entweder als möglicher Spam markiert und zugestellt oder als definitiver Spam erkannt und abgewiesen (möglich ab Exchange Server 2007). Die Regeln, die bestimmen, wie mit Spam verfahren werden soll, können individuell angepasst werden.


Wir schützen Ihre Daten! Auf unseren Seiten sorgt die Erweiterung "Shariff" dafür, dass Ihre Daten erst dann an soziale Netzwerke weitergegeben werden, wenn Sie den Teilen-Button klicken. Weitere Informationen finden Sie hier.