Exchange Server Toolbox

Anti-Spam & -Virus, Backup und Regelsystem für den Exchange Server

Reguläre Ausdrücke (RegEx) nutzen und Bedingungen effektiver machen

Im Regelsystem der Exchange Server Toolbox gibt es verschiedene Bedingungen, die textbasierend arbeiten. Zu diesen zählt beispielsweise die Spamerkennung via SpamAssassin, die mit Hilfe regulärer Ausdrücke Worte in verschiedenen Schreibweisen erkennen kann.

Unter dem Begriff "regulärer Ausdruck" versteht man die beschreibbare Struktur einer Zeichenkette.

Reguläre Ausdrücke helfen bei der automatischen Verarbeitung von E-Mails - jede textbasierte Bedingung des Exchange Server Toolbox Regelsystems kann sie nutzen.

Beispiel: Ihr Shopsystem generiert automatische Bestellbenachrichtigungen und sendet diese per E-Mail an Ihr Sales-Team. Im Betreff werden immer eine Bestellnummer, ein Datum sowie eine mit den Buchstaben UTN beginnende Warennummer angegeben:

Screenshot RegEx_Erkennung_Bestellnummer_EN

Mittels der Exchange Server Toolbox können Sie alle eingehenden E-Mails auf diese Strukturen hin untersuchen. Der reguläre Ausdruck zur Erkennung dieser Struktur setzt sich wie folgt zusammen:

 

Screenshot RegEx_Erkennung_RegEx_EN

Dieser reguläre Ausdruck würde auch folgende Texte erkennen:

Screenshot RegEx_Erkennung_Erkannt-02_EN
Screenshot RegEx_Erkennung_Erkannt-01_EN

Aber nicht folgenden:

Screenshot RegEx_Erkennung_Fehler_EN

Wird die Bedingung erfüllt, greift die ihr zugewiesene Regel. Beispielsweise kategorisiert die Exchange Server Toolbox die E-Mail als Bestellung und fügt dieser einen E-Mail-Header Eintrag hinzu. Diesen können Sie wiederum in einer Outlook Regel verwenden, um die E-Mail in Ihrem Postfach in den Ordner "Neue Bestellungen" ablegen zu lassen.

Auf diese Weise sparen Sie wertvolle Zeit und stellen sicher, dass keine Bestellung verloren geht.