SpaceObServer Web Access logo

SpaceObServer Web Accessv1.4Im Web-Browser auf Scanergebnisse des SpaceObServer zugreifen

Übersicht über Scanergebnisse - mit Web Access ganz einfach

In der Benutzeroberfläche des SpaceObServer Web Access wird die Ordnerstruktur des Scans wird in der aus dem Windows Explorer bekannten Baumansicht dargestellt.

Hier können Endbenutzer in den einzelnen Ordnern navigieren und Ordner ausklappen. Dies kann mit einem Klick auch bis zu einer bestimmten Verzeichnisebene geschehen. Im SpaceObServer Web Access können Ordner verborgen werden, bei denen der Betrachter nicht der Eigentümer ist.

Der Bereich rechts neben der Baumansicht zeigt hierbei jeweils die Analyse des aktuell ausgewählten Baumelements an.

Hier haben Sie die Auswahl zwischen:

  • Torten-/Balkendiagramm
  • Historie
  • Detailansicht
  • Dateiendungen
  • Benutzer
  • Top 100 Dateien

Anders als im SpaceObServer oder SpaceObServer Remote Client bietet der SpaceObServer Web Access Endnutzern ausschließlich Lesezugriff: Versehentliche Änderungen an Scankonfigurationen sind ausgeschlossen.

Im Administrator-Backend können Nutzer einfach verwaltet und Nutzerrechte vergeben werden.


Wir schützen Ihre Daten! Auf unseren Seiten sorgt die Erweiterung "Shariff" dafür, dass Ihre Daten erst dann an soziale Netzwerke weitergegeben werden, wenn Sie den Teilen-Button klicken. Weitere Informationen finden Sie hier.