Knowledge Base

SmartPOP2Exchange



Hallo und herzlich Willkommen in unserer Wissensdatenbank.
Unsere Fachexperten liefern hier Antworten auf die häufigsten Fragen unserer Kunden.
Beginnen Sie Ihre Informationssuche hier, um schnell und einfach auch Ihre Antwort zu finden.
Geben Sie bitte einen Suchbegriff ein oder wählen Sie eine der obenstehenden Kategorien aus.



Alle Einträge (Seite 3 / 9)

Ich habe da ein Problem mit SP2E in Verbindung mit Exchange 2007 ich habe ein Sammelpostfach welches ich abholen lasse. Emails, deren Adresse in der Exchange-Organisation nicht existieren, sollen einem bestimmten User zugestellt werden. Unter 2003 war das kein Problem, aber bei 2007 funktioniert das nicht, wie kann ich das hinbekommen?

Eigentlich ist dies ein Konfigurationsproblem des Exchange Servers. Aber falls das mit Exchange Server 2007 nicht möglich ist, könnten Sie in SmartPOP2Exchange folgendes tun: Da es sich um ein Sammelkonto handelt wird die E-Mail-Adresse in den SMTP-Optionen von SmartPOP2Exchange als "Fallback" genutzt,wenn der Exchange Server eine Mail ablehnt. Das können Sie ausnutzen. Tragen Sie dort die gewünschte Adresse ein und wenn der Exchange Server dann eine Mail ablehnt, weil der Empfänger nicht im AD ist, wird SmartPOP2Exchange einen zweiten Zustellversuch mit der Fallback Adresse durchführen. Zur Info: Exchange Server 2007: Email-Adressen die nicht in der Domäne sind ablehnen um zu verhindern, dass der Exchange Server Emails, deren Email-Adresse nicht in der Domäne verfügbar sind annimmt, müssen die folgenden Schritte durchgeführt werden:• Exchange Verwaltungskonsole öffnen • Ist hier der Reiter "Antispam" unter "Organisationskonfiguration" --> "Hub-Transport" nicht vorhanden,muss das folgende Skript über die Powershell aufgerufen werden: "C:\ProgramFiles\Microsoft\Exchange Server\Scripts\install-AntispamAgents.ps1" • Transport-Dienst neustarten • Nun ist der Reiter "Antispam" sichtbar:• Anschließend die Regel "Empfängerfilterung"aktivieren (per Rechtsklick), damit die Mails abgelehnt werden

In letzter Zeit häufen sich SPAM-Mails, bei denen (scheinbar) der Absender = der Empfänger ist. Beispiele: Empfänger: max.mustermann@xyz.de Absender: max.mustermann@xyz.de oder auch swg.demax.mustermann@xy z.de oder max.mustermannd@xyz.de usw. Kann ich eine Regel erstellen, in der diese Konstellation abgefragt wird?

Nein, dies ist nicht möglich, aber es macht auch keinen Sinn in SmartPOP2Exchange die E-Mail-Adressen der eigenen Domäne auf die Whitelist zusetzen, da SmartPOP2Exchange i.d.R.  keine Mails von der eigenen Domäne zu Gesicht bekommen sollte

Warum bleibt SP2E zwischendurch einfach stehen? Der Dienst wird angehalten und weder in Windowslogdateien noch im Programm selber ist ein Hinweis auf dieses Verhalten zu finden. Es ist auch nicht an einen Fehler beim Abruf der Mailboxen, der zwischendurch mitgeloggt wird, gekoppelt.

Erfahrungsgemäß sind dafür meist Virenscanner, Softwarefirewalls oder Backupprogramme verantwortlich. Versuchen Sie herauszufinden, ob das Stoppen des Dienstes an gewisse Gegebenheiten gekoppelt ist. Immer zur selben Zeit. In bestimmten zeitlichen Abständen, bei bestimmten Mails (z.B. Mail vonbestimmten Absendern, oder mit Anhängen/Viren) – Das kann evtl. aus dem Log von SmartPOP2Exchange ersichtlich sein.

Wie macht man ein Update auf die neuste Version?

Folgende Informationen finden Sie in Update Benachrichtigungen und der E-Mail, die sie bei der Bestellung von SmartPOP2Exchange erhielten:--- Ihre Login-Informationen für unseren Kundenbereich im Internet lauten: http://www.jam-software.de/customers/ Benutzername: XXXXXX Passwort: XXXXXXXX Bitte heben Sie diese Informationen an einem sicheren Platz auf, so dass sie jederzeit darauf zugreifen können. In unserem Kundenbereich können Sie innerhalb desgewählten Maintenance-Zeitraums die Vollversion der für Sie registrierten Software herunterladen und sich den Installationsschlüssel (dasInstallationspasswort) anzeigen lassen. Der Installationsschlüssel (das Installationspasswort) für eine Software ist nicht identisch mit Ihrem Passwort für unseren Kundenbereich, das Sie mit dieser E-Mail erhalten haben. Außerdem können Sie in unserem Kundenbereich Ihre persönlichen Daten bearbeiten, Verlängerungen der Updateberechtigung zu einem reduzierten Preis erwerben und Ihre Dokumente herunterladen.Ihr Lizenzdokument finden Sie unter "Lizenzdrucken" auf Ihrer Downloadseite.Rechnungen für direkt bei JAM Software platzierte Bestellungen finden Sie unter 'Ihre Bestellungen '.---Weitere Informationen und Antworten für häufig gestellte Fragen finden Sie auch in der Hilfe-Datei von SmartPOP2Exchange.

Mehrfach bleibt bei unseren Mailabrufen der Dienst "hängen "Auch Watchdog hilft hier nicht weiter. Erst ein Leeren der Datenbank (Logfile) schafft Abhilfe. Dieses ist dann ca. 1 GB groß. Kann man die Datei nicht automatisch leeren? Oder als Fifo konfigurieren?

Der WatchDog wird erst nach 60 Minuten aktiv, haben Sie länger gewartet? Bitte verringern Sie den Wert der das Vorhalten der Logeinträge in den Logeinstellungen angibt:"Lösche Logeinträge nach X Tagen" In V7.0 werden wir weg von der Microsoft Jet (Access)-Datenbank gehen und eine andere Verwenden, die stabiler sein wird.

Ich kann kein neues Konto anlegen, da dies Felder in SmartPOP2Exchange ausgegraut / gesperrt bleiben.-Ich bin per Remote Desktop aud dem PC-

Bei Remote-Desktop sieht man den Cursor nicht blinken.--> Lösung Einfach anfangen zu tippen (reinschreiben), auch wenn der Cursor nicht sichtbar ist. Dies ist ein bekanntes Problem und wir werden dies in V7.0 von SmartPOP2Exchange beheben.

Wie date ich SmartPOP2Exchange ab? Wir haben Vers. 6.5.2.305.Gibt es eine möglichkeit das Programm kostenlos upzudaten?

In unserem Kundenbereich ( http://www.jam-software.de/customers/ ) können Sie innerhalb des gewählten Maintenance-Zeitraums die Vollversion der für Sie registrierten Software herunterladen und sich das Installationspasswort anzeigen lassen.
Das Installationspasswort für eine Software ist nicht identisch mit Ihrem Passwort für unseren Kundenbereich, das Sie mit dieser E-Mail erhalten haben.

Außerdem können Sie in unserem Kundenbereich Ihre persönlichen Daten bearbeiten, Verlängerungen der Updateberechtigung zu einem reduzierten Preis erwerben und Ihre Dokumente herunterladen.

Wir setzen den SmartPOP2Exchange bei einem Kunden von uns in der aktuellsten Version ein. Leider kommt es seit der neusten Version immer wieder (mehrmals am Tag) zu Aufhängern. Die Software stürzt beim Bearbeiten der E-Mail sowie beim herunterladen von E-Mails regelmäßig ab. Zur Zeit kann ich die Software eigentlich nicht ernsthaft benutzen.Gibt es irgendwo auf der Homepage Fixes die ich übersehen habe? Ist Ihnen das Probelm bekannt?

Rufen Sie POP3 Konten bei 1und1 ab?
Wenn ja, dann ist das ein bekanntes Problem welches an den 1und1 Servern liegt.
In diesem Fall ist die Lösung IMAP statt POP3 zu verwenden:
- rechts im Baum in SmartPOP2Exchange befindet sich über dem POP3-Konto das entsprechende SMTP-Konto --> darauf einen Rechtsklick machen und IMAP-Konto hinzufügen wählen.
- dann die Einstellungen des POP3 Konto auf die des neuen IMAP-Kontos (händisch) übertragen (der Server ist dann imap.1und1.de)
- das POP3 Konto deaktivieren
- Einstellungen speichern

Ich möchte gerne 2 Mailaccounts abrufen die per SSL auf dem Port 110 abgeholt werden müssen.

Bisher sind uns keine Probleme bei SSL bekannt.Was vorkommen kann, ist das das Zertifikat, das der pop3Server für SSL verwendet ungültig ist. (z.B. abgelaufen oder ein selbsterstelltes) Wenn Sie dann z.B. Outlook mit diesem POP3 Server verbinden fragt Outlook nach ob das Zertifikat trotzdem genutzt werden soll. Eine solche Nachfrage kann von einem Systemdienst wie SmartPOP2Exchange natürlich nicht getan werden, daher wird eine SSL Verbindung zu einem Server mit ungültigem Zertifikat nicht unterstützt.

Ich habe ein Problem! Und zwar habe ich grad alle Konten deaktiviert, wollte diese wieder aktivieren, und siehe da: alle weg außer die ersten 2. Auch nach einer Rücksicherung des Programmordners kamen die Benutzerkonten nicht wieder.Woran kann es liegen bzw. in welcher Datei werden die Benutzerkonten gespeichert und abgehandelt?

SmartPOP2Exchange speichert seine Einstellungen in der Registry.( HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\JAM Software\SmartPOP2Exchange ) Diese können mittels "Datei --> Einstellungen exportieren" (bzw. ....importieren) gesichert und geladen werden. Das einige Konten beim deaktivieren uns bisher nicht berichtet worden. Auch wenn dies der Fall ist, werden die Einstellungen mit den "gelöschten"Konten erst dann permanent gespeichert und aktiv, wenn Sie explizit auf "Einstellungen speichern" klicken. Haben Sie nicht auf "Einstellungen speichern" geklickt, dann genügt ein Neustart der Oberfläche, um die alten Einstellungen wieder anzuzeigen.

Ist es möglich die Whitelist automatisch zu erweitern? Die Whitelist sollte ursprünglich leer sein. Nicht bekannte, offizielle E-Mail-Absender erhalten über die Regeln (Rückantwort u. E-Mail-Ergänzung) eine Aufforderung z. B. einen Code in den Betreff einzugeben. E-Mails mit diesem Code im Betreff, sind erlaubt und sollen automatisch in die Whitelist eingetragen werden. Geht das? Und wie?

Ja, Sie können eine Regel erstellen, die die Absenderadresse einer Mail der White- oder Blacklist hinzufügt.
Aber um eine komfortable Lösung diesbezüglich zu erhalten empfehlen wir unsere Exchange Server Toolbox, die alle Empfänger ausgehender E-Mails automatisch der Whitelist hinzufügen kann.

Unser Provider sagt, ausgehende Mails müssten wir mittels "Anmeldung durch gesicherte Kennwortauthentifizierung " am SMTP-Server des Providers (Smarthost) durchführen, um Emails zu versenden. Wie kann ich das einstellen?

SmartPOP2Exchange ist nicht für ausgehende Mails (das Versenden von Mails) zuständig.
Diese Einstellung ist in Ihrem Exchange Server zutreffen.
(Wir geben keinen Support für generelle Exchange Server Konfiguration!)