SmartPOP2Exchange logo

SmartPOP2Exchangev8.4

POP3-/ IMAP-Konnektor für Exchange- und SMTP-Server mit Filterfunktionen

Ein Konto für mehrere E-Mail-Adressen? Das geht!

Ein Konto, viele Adressen - in einigen Situationen kann dieses Vorgehen sinnvoll sein. Mit einem Sammelkonto lassen sich E-Mails für mehr als eine Adresse sammeln und abrufen. SmartPOP2Exchange ermittelt die ursprüngliche Empfängeradresse anhand der Informationen im E-Mail-Header und setzt diese bei der Übergabe an den SMTP-Server automatisch ein.

Mit Sammelkonten E-Mails für mehrere Adressen sammeln und abrufen.

Ihre Vorteile: Da nur ein POP3- und SMTP-Postfach gepflegt werden muss, ist der Wartungsaufwand deutlich geringer. Beispielsweise muss beim Ein- oder Austritt eines Mitarbeiters in einer Firma nur ein neues Exchange-Konto angelegt werden. Die Löschung findet ebenfalls nur auf dem Exchange Server statt, nicht beim Provider.

Ihre Nachteile: Wenn eine E-Mail im POP3-Postfach ankommt, sind alle ausschließlich per SMTP übertragenen Informationen verloren. Dies schließt alle Bcc-Empfänger ein! Zwar verwendet SmartPOP2Exchange einen ausgereiften Algorithmus, um die Empfängeradressen zu ermitteln, je nach Server kann dies aber fehlschlagen.

Generell empfehlen wir den Einsatz von Sammelkonten ausschließlich im Mischbetrieb. Fest angestellte Mitarbeiter sollten in jedem Fall über eigene Konten verfügen, die E-Mail-Konten von Praktikanten hingegen können über ein Sammelkonto abgerufen werden.


Wir schützen Ihre Daten! Auf unseren Seiten sorgt die Erweiterung "Shariff" dafür, dass Ihre Daten erst dann an soziale Netzwerke weitergegeben werden, wenn Sie den Teilen-Button klicken. Weitere Informationen finden Sie hier.