Exchange Server Toolbox logo

Exchange Server Toolboxv5.5

Anti-Spam & -Virus, Backup und Regelsystem für den Exchange Server

logo

Veröffentlichung V5.5.4: (01 Jun 2017)

Ein Problem mit Windows Update KB4019472, wodurch sich die Konfigurationsoberfläche nicht mehr starten ließ, wurde behoben.

Die Verarbeitung und Konvertierung von TNEF E-Mails funktioniert nun auch auf Exchange 2016 mit installiertem CU4 oder höher.

Das Regelsystem funktioniert nun auch wieder für E-Mails mit fehlerhaften ZIP-Anhängen.

Die "SMTPRecipient" Variable wird nun auch auf hMail Server-Installationen korrekt aufgelöst.

Ein seltenes Problem, konnte bei den Regeln, die eine E-Mail per SMTP versenden, zu Leistungseinbrüchen führen und wurde behoben.

 

 

Veröffentlichung V5.5.3: (09 Feb 2017)

Ein SaneSecurity-Signatur-Update verursachte einen Absturz des ClamAV-Systemdienstes. Die entsprechenden Signaturen-Definitionen sind nun vom Update ausgenommen.

Ein Problem mit der Aufbewahrungsrichtlinie wurde behoben. Wenn gewünscht werden alte E-Mails nun aus dem Archiv entfernt.

E-Mails mit inkorrekter Charset-Angabe (cp-850) wurden nicht auf Viren überprüft. Dies wurde behoben.

Ein Fehler in der Aktion "Lösche Anhänge" wurde behoben: Mehrere Aktionen dieser Art heben sich nun nicht mehr gegenseitig auf.

Der Platzhalter "SMTP From" wird nun korrekt aufgelöst.

 

 
Veröffentlichung V5.5.2: (14 Nov 2016)

Mehrere Probleme mit dem SpamAssassin Dienst, die dazu führten, dass die Spam-Überprüfung nicht funktionierte, wurden behoben.

Downgrade der ClamAV-Engine auf V98.7.0, da es bei der aktuellen Version zu Fehlern beim Update der Signaturdateien kommen konnte.

Ein Update der ClamAV-Signaturen erfolgt nun nur noch, wenn der Virenscanner aktiviert wurde.

Mehrere Probleme beim Update der Sanesecurity-Signaturen wurden behoben.

Die Einstellungen können nun auch im Fall einer unzureichenden Lizenz gespeichert werden.

Einige Fehler in der Bounce-Mail-Erkennung wurde behoben. Bestimmte E-Mails wurden fälschlicherweise als Bounce-Mail eingestuft, in anderen Fällen kam es bei der Bounce-Mail-Erkennung zu einem Abbruch.

Leere E-Mails führten bei der Verwendung mit hMailServer zu einem Abbruch der E-Mail-Verarbeitung. Dieser Fehler wurde behoben.

Spam E-Mails werden auf hMailServer-Installationen nun abgelehnt.

Bei der Verwendung mit hMailServer konnte es bei bestimmten E-Mails zu fehlerhafter Kodierung der E-Mails kommen. Dieser Fehler wurde behoben.

Der Versand von Auto-Reply-Nachrichten via SMTP (Aktion) funktioniert nun wieder.

Das Hinzufügen und Entfernen von E-Mails zur Auto-Whitelist direkt aus der Protokoll-Ansicht funktioniert nun wieder.

In den Einstellungen des Datei-Backups kann nun nicht mehr versehentlich ein gesamtes Laufwerk mit NTFS-Lesebeschränkungen versehen werden.

Mehrere Fehler im Outlook Add-In wurden behoben: Was ist neu?  

 
 
Veröffentlichung V5.5.1: (17 Aug 2016)

Mehrere Fehler, die zu einem Absturz des ExchangeServerToolbox Dienstes führen konnten wurden behoben.

Ein Fehler beim Betrieb in einer DMZ oder bei nicht erreichbarem Active Directory wurde behoben.

Ein Fehler beim Anwenden der Retention Policy des E-Mail-Archivs wurde behoben.

Probleme beim Update der ClamAV Signaturen wurden behoben.

 
 

Veröffentlichung V5.5: (8 Aug 2016)

Die Exchange Server Toolbox kann nun zusammen mit dem hMailServer verwendet werden.
Die Exchange Server Toolbox integriert sich nun nicht mehr nur in Microsoft Exchange Server, sondern auch in den Open-Source E-Mailserver "hMailServer".

Die Exchange Server Toolbox ist nun auf x64-Systemen ein 64 Bit-Prozess
Dies führt zu höherer Performanz und stabilerer Verarbeitung (insbesondere von großen E-Mails) und löst temporäre Out-Of-Memory-Probleme.

Eine neue Version von SpamAssassin (V3.4.1) wurde integriert
Diese neue Version wird für x64-Systeme als 64 Bit-Prozess ausgeführt, ist zudem schneller und verwendet neue Module.

Eine neue Version von ClamAV (V0.99.2) wurde integriert

Hinzugefügt: Unterstützung der Sanesecurity Signaturen für ClamAV
Mit Hilfe der neuen Anti-Virus-Option zum Einbinden dieser zusätzlichen Signaturen wird die Erkennungsrate des integrierten ClamAV signifikant verbessert.

Das Bestimmen der Mailboxanzahl für die Lizenzabdeckung wurde überarbeitet
Es werden nun z.B. keine Raum- und Gerätepostfächer mehr mitgezählt.

Hinzugefügt: Ein Kontextmenü, um Standardregeln hinzuzufügen bzw. wiederherzustellen
Mit Hilfe dieses Menüs können z.B. die original Sicherheitsregeln wiederhergestellt werden.

Hinzugefügt: Eine Aktion zum ausdrucken von E-Mails (Exchange Server 2007 oder neuer)
Die neue Aktion ermöglicht es Ihnen, E-Mails mit Hilfe der Exchange Server Toolbox automatisiert auszudrucken.

Hinzugefügt: Eine Bedingung zum Erkennen von Unzustellbarkeitsberichten (NDR)
Dank dieser Bedingung können NDRs gesondert behandelt werden.

Hinzugefügt: Import von E-Mails direkt aus PST-Dateien in das Archiv der Exchange Server Toolbox
Beim Import von E-Mails in das Archiv können nun PST-Dateien als Quelle dienen.

Vorankündigung für V6.0: Der Support für Windows Server 2003 (und XP) und Exchange Server 2003 wird eingestellt
Die nächste Version wird auf diesen Systemen nicht mehr installierbar sein.

Vorankündigung für V6.0: Der Support für MySQL wird eingestellt.
Ab der nächsten Version kann MySQL nicht mehr als Speicherort oder Index für das E-Mail-Archiv verwendet werden.

Das Outlook Add-in erfuhr einige Verbesserungen: Was ist neu?  

Einige weitere kleinere Fehler wurden behoben und kleine Verbesserungen eingearbeitet.
 

 

Veröffentlichung V5.4: (22 Dez 2015)

Hinzugefügt: E-Mail Archiv erhält GoBD-Zertifikat
Die Prüfung wurde erfolgreich von der REVIDATA GmbH, Düsseldorf durchgeführt und durch die Quadrilog GmbH, Düsseldorf überprüft und zertifiziert.

Hinzugefügt: Eine "Verbindung testen"-Schaltfläche wurde den Aktionen "autom. Antwort" und "Neue E-Mail" hinzugefügt.
Die Einstellungen dieser Aktionen können nun mit den Schaltflächen getestet werden und müssen zum Test nicht länger umständlich mit Testmails ausgelöst werden.

Hinzugefügt: Eine "Zeitspanne"-Option für den Import von alten Archiv-Datenbanken.
Bei einem Import alter Archive können Sie anhand des Empfangsdatums festlegen, welche E-Mails ins neue Archiv übernommen werden sollen.
Auf diese Weise können sie beispielsweise E-Mails, deren Aufbewahrungsfrist abgelaufen ist, einfach ausklammern.

BugFix: Die Aktion "Speichere Nachricht unter..." löste in manchen Fällen einen Fehler aus.
Wenn in dieser Aktion der Nachrichtenbetreff im Dateinamen verwendet wurde, konnte es zu einem Fehler aufgrund ungültiger Zeichen im Pfad kommen.

Das Outlook Add-in erfuhr einige Verbesserungen: Was ist neu?  

Einige weitere kleinere Fehler wurden behoben und kleine Verbesserungen eingearbeitet.

 

Veröffentlichung V5.3: (14 Okt 2015)

Hinzugefügt: Die Exchange Server Toolbox ist erfolgreich als GoBD-konforme E-Mail-Archiv-Lösung nach IDW-PS880 zertifiziert worden.
Die Prüfung wurde erfolgreich von der REVIDATA GmbH, Düsseldorf durchgeführt und durch die Quadrilog GmbH, Düsseldorf überprüft und zertifiziert.

Hinzugefügt: Aufbewahrungsfrist
Mittels dieser Option kann definiert werden, wie lange die E-Mails im Archiv vorgehalten werden sollen.

Hinzugefügt: Unterstützung für Installation in Exchange Server in einer DMZ

Hinzugefügt: Unterstützung für Exchange Server 2016 (Preview)

Hinzugefügt: Unterstützung von SearchBlox
Die Exchange Server Toolbox kann nun beim Archivieren die E-Mails an SearchBlox (http://www.searchblox.com/) zur Indizierung übergeben.

Hinzugefügt: Neue Bedienelemente für Regellisten
Die Regelliste kann nun gefiltert und durchsucht werden.

Hinzugefügt: Import von Daten alter Datenbankarchivierungen
Dies ermöglicht die Migration der Daten von einer Datenbank zur anderen.

Die neuste Version von ClamAV (V0.98.7) wurde integriert.

BugFix: Die Performanz auf Systemen mit vielen Active Directory-Benutzern wurde verbessert.

BugFix: Ein Fehler in der Aktion zum Hinzufügen von Text zum Nachrichteninhalt wurde behoben.

BugFix: Die Aktion zum Testen auf Anhänge kann nun mit langen Dateinamen korrekt umgehen.

BugFix: Der Editor für benutzerdefinierte SpamAssassin Regeln speichert nun im korrekten Format (ASCII/utf-8).

Das Outlook Add-in erfuhr einige Verbesserungen: Was ist neu?  

Einige weitere kleinere Fehler wurden behoben und kleine Verbesserungen eingearbeitet.

 

Veröffentlichung V5.2.1: (1 Juni 2015)

Der automatische Dienstneustart ist nun vollständig deaktiviert.

BugFix: Das Outlook Addin konnten in manchen Fällen keine Verbindung zum SpamAssassin herstellen, wenn die Archivfunktion deaktiviert war.

BugFix: Die Archivsuche auf dem Server konnte keine E-Mails laden, wenn der NTFS-Ordner-Schutz aktiv war.

BugFix: Deutsche Umlaute wurden in der E-Mail-Vorschau der Archivsuche nicht immer korrekt dargestellt.

BugFix: Die Signaturen von ClamAV wurden auf manchen Systemen nicht aktualisiert.

Einige weitere kleinere Fehler wurden behoben und kleine Verbesserungen eingearbeitet.

 

Veröffentlichung V5.2: (28 Apr 2015)

Aufgrund des neuen deutschen GoBD-Gesetzes ist die Option zum Schutz des dateisystembasierten Archivs nun standardmäßig aktiv
Diese Option ermöglicht den Archiv-Ordner zu schützen, indem alle nicht erforderlichen NTFS-Rechte entzogen werden.

ClamAV ist jetzt als Windows Dienst integriert
ClamAV installiert sich nun als Windows Dienst, der von der Exchange Server Toolbox kontaktiert wird. Dies erhöht die Performanz und verbessert die Speichernutzung sowie die Stabilität.

Hinzugefügt: Neue Standard-Sicherheits-Regeln
Neue Standard-Regeln, die E-Mails mit potenziell gefährlichen Anhängen blocken können, wurden hinzugefügt.

Hinzugefügt: Editor für das Erstellen eigener SpamAssassin-Regeln
Dieser Editor kann dazu verwendet werden eigene SpamAssassin-Regeln und -Regeldateien zu erstellen.

Hinzugefügt: Die Regel-Aktionen zum Löschen und Speichern von Anhängen können nun selektiv auf einzelnen Anhängen arbeiten
Mit Hilfe regulärer Ausdrücke können nun bestimmte Anhänge (bspw. nur ZIP-Dateien) ausgewählt werden.

Leistungssteigerung beim Verarbeiten von E-Mails
Die Geschwindigkeit der E-Mail-Verarbeitung, insbesondere bei Verwendung des Archivs, wurde verbessert.

Anwendungsstart beschleunigt
Die Konfigurationsanwendung der Exchange Server Toolbox startet nun fast doppelt so schnell wie zuvor.

Leistungssteigerung innerhalb von großen Domänen
Die Geschwindigkeit von Zugriffen auf Daten der Domäne (sowohl vom Dienst als auch der Konfigurationsoberfläche) wurde erheblich verbessert.

Speicherloch (Memory Leak) behoben
Ein Workaround für ein primär durch ClamAV verursachtes Speicherloch wurde implementiert.

Der Import und Export von EML-Dateien in das und aus dem Archiv wurde verbessert
Außerdem werden nun E-Mail-Metadaten automatisch exportiert.

E-Mail-Gateways und Proxys werden nun automatisch erkannt und zur entsprechenden Liste in den Einstellungen hinzugefügt.

Das Outlook Add-in erfuhr einige Verbesserungen: Was ist neu?  

Einige weitere kleinere Fehler wurden behoben und kleine Verbesserungen eingearbeitet.

 

Veröffentlichung V5.1.1: (03 Nov 2014)

Verbesserung des Spam-Scanners
Der integrierte SpamAssassin scannt nun auch E-Mails, die vorher aufgrund zu großer Anhänge übersprungen wurden.

Erhöhte Zuverlässigkeit für Sicherungen auf dem Dateisystem
Die  Exchange Server Toolbox speichert nun auch E-Mails, die auf einem Dateisystem gesichert werden sollten, welches zum
Zeitpunkt des Empfangs nicht zur Verfügung stand. In diesem Fall werden die E-Mails nun zwischengespeichert
und endgültig gesichert, sobald das Dateisystem wieder zur Verfügung steht.

Erstellung einer Log-Datei während der Installation
Während der Installation der Exchange Server Toolbox wird nun eine Log-Datei im Installationsverzeichnis generiert, welche Aufschlüsse darüber gibt,
ob alle benötigten Komponenten (z.B. Windows Dienst oder Exchange Agents) installiert werden konnten.

BugFix: Ein Fehler beim Import von EML-Dateien aus einem Ordner mit Leerzeichen im Namen wurde behoben.

Einige weitere kleinere Fehler wurden behoben und kleine Verbesserungen eingearbeitet.

 

Veröffentlichung V5.1: (22 Sep 2014)

Neuer SpamAssassin integriert.
Eine neue Version (V3.4.0.30) von SpamAssassin wurde integriert.
Diese Version benötigt weniger CPU und  bietet eine verbesserte Nutzung des Bayes-Filters, die zu besseren Ergebnis beim Trainieren mit Hilfe des Outlook Addins führt.
Achtung: Kunden, die auch SmartPOP2Exchange verwenden, dürfen die Exchange Server Toolbox mit dem neuen SpamAssassin nicht über SmartPOP2Exchange Versionen V8.1 oder älter installieren.
SmartPOP2Exchange wird den neuen SpamAssassin ab Version 8.2 unterstützen.

Ereignisanzeige überarbeitet.
Die Ereignisanzeige unterstützt nun das Sortieren, Gruppieren und Filtern von Daten,
automatisches Laden neuer Einträge sowie das Exportieren der Ereignisse in eine XML-Datei.
Die Ladezeit für die Anzeige großer Mengen von Einträgen wurde stark verbessert und es ist nun
möglich, diese Einträge nach mehreren Kategorien mit Ziehen und Ablegen zu gruppieren.

Hinzugefügt: Exportmechanismus für mehrere Nachrichten.
Diese neue Funktion erlaubt den Massenexport von Nachrichten als EML-Dateien und XML-Metadaten
aus dem Archiv in einen ausgewählten Ordner. Die Ausgabe kann nach Zeitraum, Senderadresse und/oder
Emfängeradresse ausgewählt werden.

Hinzugefügt: Volltextindizierung des Nachrichtenarchives ist nun optional.
Um die Archivierungsperformance zu steigern und die Größe der Datenbank zu reduzieren,
kann die Volltextindizierung durch eine Einstellung deaktiviert werden.

Aktionen zur Ausführung von Dateien unterstützen nun die Angabe zusätzlicher Parametern.
Zusätzliche Parameter sowie durch Textbausteine umgewandelte Werte können nun an ausführbare Dateien
weitergegeben werden.

Hinzugefügt: Aktion "Anhänge entpacken"
Diese neue Aktion entpackt alle ZIP-archivierte Anhänge und hängt die enthaltenen Daten wieder an die E-Mail an.

Hinzugefügt: Bedingung "Anhangname enthält"
Diese neue Bedingung trifft zu, wenn ein Anhang einer E-Mail einen bestimmten Text enthält.

Nächste Version (v5.2): Support für Exchange Server 2003 wird eingestellt
Ab Version 5.2 wird die  Exchange Server Toolbox nicht mehr für Exchange Server 2003 getestet.

Einige weitere kleinere Fehler wurden behoben und kleine Verbesserungen eingearbeitet.

 

Veröffentlichung V5.0.1: (12 März 2014)

Volle Unterstützung des Service Pack 1 des Exchange Server 2013.
Diese Version unterstützt auch Exchange Server 2013 SP1. Bitte beachten Sie: Es muss aber zusätzlich folgender Patch von Microsoft installiert werden: http://support.microsoft.com/kb/2938053

BugFix: Das Trainieren von Spam- und Kein Spam Nachrichten in der Anti-Spam-Optionen der Exchange Server Toolbox erlaubt nun wieder die Mehrfachauswahl.
In V5.0 erlaubte der Auswahldialog nur die Auswahl einer einzigen Datei.

BugFix: Ein Fehler, der beim Import von EML-Dateien ins Archiv auftreten konnte, wurde behoben.
Ein "Datei konnte nicht gefunden werden"-Fehler trat auf manchen Systemen auf. Dieser verhinderte den Start des Importprozesses.

BugFix: Outlook Add-in: Ein Fehler, der auftrat, wenn der Lesebereich ausgeschaltet ist und Nachrichten als Spam oder Kein-Spam trainiert wurden, ist behoben worden.
Dieser Fehler trat auf manchen Outlook 2013-Systemen auf.

BugFix: Outlook Add-in: Wenn das Add-in per GPO verteilt wurde, konnte es die Benutzer-PCs amHherunterfahren hindern. Dies ist nicht mehr der Fall.
Das Add-in-Setup hatte sich bei einer GPO bzw. "quiet" Installation nicht korrekt verhalten.

Einige weitere kleinere Fehler wurden behoben und kleine Verbesserungen eingearbeitet.

 

Veröffentlichung V5.0: (10 Februar 2014)

Die neueste Version von SpamAssassin (V3.4) wurde integriert

Die neue Version der integrierten Anti-Virus-Software ClamAV V0.98 wird nun verwendet.

Hinzugefügt: Import von Bestandsdaten ins E-Mail-Archiv.
Sie können nun E-Mails aus dem Exchange Server oder von EML-Dateien ins das Exchange Server Toolbox-Archiv importieren.

Hinzugefügt: Benutzerdefinierte Vorlagen im Regelwerk.
Definieren Sie jetzt eigene Vorlagen, die Sie im Regelwerk wiederverwenden können.

Hinzugefügt: Bedingung die die IP-Adresse des absendenden Servers prüft.

Hinzugefügt: Bedingung die die Größe der E-Mail prüft.

Hinzugefügt: Aktion zum Ausführen von VB- und PowerShell-Skripten.
Mit dieser Aktion können VB- oder PowerShell-Skripte direkt ausführen lassen, ohne zuvor eine Batch-Datei erstellen zu müssen.

Hinzugefügt: Aktion, um Regeln zu überspringen.
Mit dieser Aktion können Sie eine Anzahl von darauf folgenden Regeln überspringen.

Hinzugefügt: Aktion "neue E-Mail senden".
Diese Regel ermöglicht es Ihnen, z.B. Benachrichtigungs-E-Mails zu erstellen.

Die Benutzeroberfläche der Archivsuche wurde überarbeitet.

Einige weitere kleinere Fehler wurden behoben und kleine Verbesserungen eingearbeitet.

 

Veröffentlichung V4.5.1: (1 Juli 2013)

Eine Option zum automatischen Trainieren ausgehender E-Mails als Ham wurde hinzugefügt.
Durch diese Option wird dem Spam-Filter jede ausgehende E-Mails als Ham vorgelegt.

BugFix: Ein Fehler bei der Erkennung von Einstellungsänderungen durch einen anderen Benutzer wurde behoben.
Der Fehler trat nur auf deutschen Systemen auf.

BugFix: Outlook Add-in: Ein Fehler beim Trainieren von Spam- bzw. Ham-E-Mails in Outlook 2007 wurde korrigiert.

Einige weitere kleinere Fehler wurden behoben und kleine Verbesserungen eingearbeitet.

 

Veröffentlichung V4.5: (24 Juni 2013)

Es werden nun Exchange Server 2013 und Windows Server 2012 unterstützt.

Die Konfigurationsoberfläche der Exchange Server Toolbox wurde vollständig erneuert.
Es wird nicht länger die MMC zur Konfiguration verwendet, sondern eine eigenständige Anwendung im neuem Windows Server 2012 Design.

Die neue Version der integrierten Anti-Virus-Software ClamAV V0.97.8 wird nun verwendet.

Für den Spamfilter können nun die erlaubten Zeichensätze angegeben werden.
Legen Sie fest welche Zeichensätze in Ihren E-Mails erlaubt sind.

BugFix: Viren in internen E-Mails werden nun korrekt erkannt.
E-Mails, die intern via Outlook oder OWA versendet wurden, werden nun korrekt von einer Anti-Virus-Bedingung im Regelsystem erkannt.

Einige weitere kleinere Fehler wurden behoben und kleine Verbesserungen eingearbeitet.

 

Veröffentlichung V4.0.4: (28 November 2012)

Das Outlook Addin unterstützt nun Outlook x64.
Das Exchange Server Toolbox Outlook Addin unterstützt nun auch die 64 Bit Version von Outlook.

Die neue Version der integrierten Anti-Virus-Software ClamAV V0.97.5 wird nun verwendet.

Es wurde eine Option hinzugefügt, die den Archiv-Ordner gegen Schreibzugriffe schützt.
Wenn Dateisystem-Archivierung verwendet wird, haben Sie nun die Möglichkeit den Archiv-Ordner zu schützen. Dabei entfernt die Exchange Server Toolbox alle NTFS Rechte, bis auf die, die vom Exchange Server Toolbox Dienst benötigt werden.

Zusätzliche Suchpfade für die Dateisystem-Archivierung wurden hinzugefügt.
Die Exchange Server Toolbox unterstützt nun das Ändern des Pfades für die Dateisystem-Archivierung: Sie können nun zusätzlich Pfade angeben, die bei der Dateisystem-Archivierung zusätzlich durchsucht werden, falls die gesuchte E-Mail nicht im aktuellen Archiv-Ordner gefunden wird.
Dies löst das Problem, dass E-Mails, die zuvor in andere Ordner archiviert wurden, nicht mehr gefunden werden.

Benachrichtigung bei unzureichendem freien Speicherplatz für Dateisystem-Archivierung.
Bei Verwendung der Dateisystem-Archivierung verschickt die Exchange Server Toolbox nun eine Benachrichtigung an die Administratoren, wenn der verfügbare Speicherplatz auf dem Archiv-Laufwerk unter 1GB fällt.

Das Kopieren/Einfügen und Verschieben von Regeln ist nun möglich.
Sie können jetzt Regeln in den Regellisten der Exchange Server Toolbox kopieren/einfügen und verschieben.

BugFix: Kommunikationsprobleme bei hoher Serverlast wurden behoben.
Wir haben die Art der Kommunikation geändert, die der Exchange Server Toolbox Dienst nutzt um sich mit dem Teil der Exchange Server Toolbox, der innerhalb des Exchange Servers läuft, zu verbinden. Dadurch wurde die Stabilität der E-Mail-Verarbeitung signifikant verbessert.

Hinweis: Es besteht ein Problem bei der Archivierung von großen Nachrichten in MySQL Datenbanken.
MySQL Server haben ein Limit für große Datenmengen. Der Standardwert dieses Limits ist 1MB. Dieses Limit ist zu niedrig, wenn die Exchange Server Toolbox die E-Mails in der MySQL Datenbank archivieren soll.
Da dieses Limit nur permanent in der Konfigurationsdatei des MySQL Servers angepasst werden kann verweisen wir hier auf das MySQL Handbuch.

Einige weitere kleinere Fehler wurden behoben und kleine Verbesserungen eingearbeitet.

 

Veröffentlichung V4.0.3: (20 April 2012)

Die Archivsuche wurde beschleunigt und der Datendurchsatz optimiert.
Bei der Archivsuche werden nun nicht alle Ergebnisse auf einmal geladen, sondern nur noch nach Bedarf beim Scrollen nachgeladen.

BugFix: Interne Aufgaben und Termine werden nicht länger in E-Mails umgewandelt.
Diese Konvertierung führte in manchen Fällen zu Problemen mit Stellvertreterinformationen; solche Elemente wurden in einigen Outlook Versionen fälschlicherweise als E-Mails und nicht als Aufgaben und Termine angezeigt.

BugFix: Ein Fehler beim Trainieren des Spam-Filters im Outlook Addin wurde behoben.

Einige weitere kleinere Fehler wurden behoben und kleine Verbesserungen eingearbeitet.

 

Veröffentlichung V4.0.2: (12 März 2012)

Für Exchange Server 2003 wurden bei ausgehenden Nachrichten nur die Header archiviert, der E-Mail Inhalt fehlte.

Ein Registrierungsproblem des Outlook Addin wurde behoben.

 

Veröffentlichung V4: (2 März 2012)

Neue E-Mail Archivierung
Die Archivierung der Exchange Server Toolbox unterstützt nun nicht nur einfaches dateibasiertes Speichern der E-Mails, sondern auch das Archivieren in Datenbanken (integrierte Datenbank, Microsoft SQL Server oder MySQL Server). Bei der Archivierung von E-Mails wird eine digitale Signatur erzeugt und mitgespeichert, welche beim Wiederherstellen die Integrität der E-Mail sicherstellt. Somit kann die Unveränderbarkeit nach dem deutschen Gesetz (GDPdU) verifiziert werden. Durch die Datenbankanbindung wird ein Index über die archivierten E-Mails erzeugt, welcher von der neu implementierten Archivsuche genutzt wird.

Archivsuche über Suchmaske in der MMC
Zur Suche nach E-Mails im Archiv steht nun eine Suchmaske in der MMC zur Verfügung, die die Angabe verschiedener Suchparameter zulässt. Die Ergebnisse beschränken sich auf alle E-Mails die der Suchende versandt oder empfangen hat sowie Postfächer und Verteiler, auf die er Zugriff hat.

Exchange Server Toolbox Outlook Add-in
Um Ihre Systemadministratoren zu entlasten, gibt es nun ein Exchange Server Toolbox Outlook Add-in, welches die Archivsuche und das Trainieren des integrierten Spam-Filters SpamAssassin mit Spam und Ham (erwünschter Mail) auf Outlook Client Rechnern ermöglicht. Auch kann das Add-In zur Suche im Archiv genutzt werden.

Das Regelwerk kann jetzt auch interne (Exchange Server 2007/2010) und ausgehende E-Mails verarbeiten.

Das MMC Snap-in der Exchange Server Toolbox wurde komplett überarbeitet.
Das MMC Snap-in der Exchange Server Toolbox benutzt nun das modernere Design der Microsoft Management Console 3.0.

Die neue Version der integrierten Anti-Virus-Software ClamAV V0.97.3 wird nun verwendet.

Hinzugefügt: Neue Aktion im Regelsystem "Ersetzte Header Feld"
Ersetzt den Wert eines Felds im E-Mail Header durch einen anderen Wert, z.B. könnte "X-MeinHeader: Mein AlterWert" durch "X-NeuerHeader: Mein NeuerWert" ersetzt werden.

Hinzugefügt: Neue Aktion im Regelsystem "Ersetze Text im E-Mail Header"
Ersetzt beliebigen Text im Quelltext des E-Mail Headers.

Hinzugefügt: Neue Aktion im Regelsystem "Ersetze Text im E-Mail Quelltext"
Ersetzt beliebigen Text im ganzen E-Mail Quelltext samt Anhängen.

Hinzugefügt: Neue Aktion im Regelsystem "Weiterleiten an anderen SMTP Server"
Diese Aktion erlaubt es, E-Mail Kopien direkt an einen beliebigen (externen) SMTP Server weiterzuleiten.

Hinzugefügt: Neue Aktion im Regelsystem "Lösche E-Mail aus dem Archiv"
Diese Aktion entfernt (unwiderruflich) die E-Mail aus dem Backup Archiv. Diese Aktion bitte mit Vorsicht verwenden, sie könnte gegen die deutsche Rechtslage zu Archivierungsvorschriften verstoßen.